home:
aprilscherze24.de

Gute Aprilscherze



Woher die Tradition, seine Mitmenschen mit einem Scherz in den April zu schicken, ursprünglich stammt, ist nicht so eindeutig zuzuordnen. Je nachdem, welchen Urheber die jeweilige Quelle hat, werden verschiedene Erklärungen dazu abgegeben.

Fragt man einen gläubigen Menschen, wird er einem erzählen, dass einstmals am 1. April Luzifer in die Hölle eingezogen ist. Das wird gleichgesetzt mit einem Unglückstag, der die Menschen immer zum Jahrestag daran erinnern soll, dass man besonders aufpassen soll, um sich vor weiteren Unglücken zu schützen.

Die Bauern und Meteorologen unter den Aprilscherzfans werden die Herleitung über die Unberechenbarkeit des Wetters versuchen.

Die Aprilscherze werden auch oft mit dem ausgefallenen Münztag im Jahre 1530 in Verbindung gebracht, bei dem so viele Spekulanten ihr Geld verloren und noch dafür ausgelacht wurden.

Am nachvollziehbarsten sind die Erklärungsversuche mit der im 16. Jahrhundert durchgeführten Kalenderreform, mit der auch heute noch einige Menschen ihre Schwierigkeiten haben, wenn sie einen „Hundertjährigen Kalender“ kaufen und dabei einen erwischen, der nicht datumskorrigiert ist. Mit der Kalenderreform wurde der Jahresbeginn vom 1. April auf den 1. Januar verlegt. Viele Menschen konnten oder wollten das nicht begreifen und feierten weiter in der Nacht zum 1. April den Jahreswechsel. Keine Frage, dass sie von ihren Mitmenschen verspottet wurden.

Aber gleichgültig, wie diese Tradition auch entstanden sein mag, es ist ein lustiger Brauch, der am 1. April immer wieder für reichlich Lachen sorgt. Und da Lachen ja gesund sein soll, weil es Endorphine (Glückshormone) frei setzt, sollte dieser Tag auch genau dazu genutzt werden, seine Mitmenschen mit harmlosen kleinen Aprilscherzen zum Lachen zu bringen.
 
 
Impressum